Französische Balkone nach Maß – Absturzsicherung für bodentiefe Fenster

Französische Balkone online konfigurieren

Französische Balkone

Französische Balkone: Qualität nach Mass

Als französischen Balkon bezeichnet man eine Absturzsicherung für bodentiefe Fenster. Es handelt sich dabei um ein Art Geländer, welches vor einem Fenster angebracht wird, das sich auf Höhe des Bodenbelags befindet. Er tritt nur minimal aus der Fassade hervor und ist in keiner Weise mit den üblichen Balkonen zu vergleichen. Das heisst, dass er keinen Platz für Stühle oder vergleichbaren Balkonmöbeln bietet. Neben seiner Funktion als Schutz für die Hausbewohner ist er aber auch ein Schmuck für die Fassade eines Hauses.


Bauvorschriften müssen beachtet werden

Das Baurecht der einzelnen Bundesländer regelt sehr genau, welche Masse die französischen Balkone haben müssen. Auch die Absturzhöhe spielt dabei eine Rolle. Dabei handelt es sich um die Höhendifferenz zwischen dem Geländer und der nächst tiefer liegenden Fläche, deren Tragkraft und Fläche selbst bei einem Absturz ausreichen muss, um die stürzenden Personen ohne Schäden aufzufangen. Bei der Planung ist also nicht nur wichtig, dass die unterschiedlichen Materialien beachtet werden. Auch die Auflagen der Landesbauverordnung spielen eine grosse Rolle. Das Geländer gehört hier zu den filigranen Bauteilen, welches aus den verschiedensten Materialien hergestellt ist. Die Brüstung hingegen stellt ein massives Bauteil dar und muss zwingend den Vorschriften entsprechen.

Französischer Balkon

Im Metallbau Onlineshop haben Sie die Wahl zwischen drei Materialarten

Edelstahl

Unter Edelstahl versteht man eine Stahlsorte mit speziellem Reinheitsgrad. Unsere Produkte aus Edelstahl haben den Vorteil, dass sie pflegeleicht sind und selbst nach vielen Jahren nicht durch die unterschiedlichen Witterungseinflüsse beschädigt werden. Geschmückt mit Blumenkästen sind sie ebenfalls eine Zierde für Fassaden. Das harmonische Material entspricht dem aktuellen Trend und kann so gefertigt werden, dass es dem Stil einer modernen Bauweise entspricht.


Pulverbeschichteter Stahl

Stahl ist langlebig und trotzt jeglichen Witterungseinflüssen. Damit er auch noch nach vielen Jahren ansehnlich ist, wird er im Pulverbeschichtungsverfahren veredelt. Nach einer Vorbehandlung des elektrisch leitfähigen Werkstoffes, welche sowohl die Reinigung der Fläche als auch das Aufbringen der Konversionsschicht bedeutet, erfolgt die Trocknung. Sämtliche Werkstücke werden dabei durch ein automatisches Fördersystem transportiert und getrocknet. Der Vorteil dieser Pulverbeschichtung liegt in der grossen Farbauswahl. Fast jede Nuance lässt sich auf diese Weise herstellen und bietet somit einen lebhaften Kontrast zur einer vielleicht monotonen Fassade. Pulverbeschichteter Stahl ist leicht zu reinigen und ein Erhaltungsanstrich ist nicht erforderlich. Auch nach vielen Jahren geht die Farbbrillanz nicht verloren.


Feuerverzinkter Stahl

Das Feuerverzinken von Stahl ist eine Massnahme, um das Material vor Rost zu schützen. Zu diesem Zweck werden die Werkstücke mit einem Überzug aus Zink versehen. Dies geschieht, indem sie in geschmolzenes Zink getaucht werden. Die Temperatur beträgt bei diesem Verfahren etwa 450 Grad. Es bildet sich dabei eine Legierungsschicht, die äusserst widerstandsfähig ist. Bei dieser Vorgehensweise ist das Auftragen von Lacken oder Lasuren überflüssig. Die Zinkschicht schützt den Kern des Werkstücks vor Korrosion und bedarf keiner aufwendigen Pflege.